Tschüss Pushbullet




Tschüss Pushbullet

Es gibt nicht viele Apps auf meinem Android-Smartphone, auf die ich kaum verzichten kann. Pushbullet ist so eine. Oder besser gesagt – war so eine.

Pushbullet kann vieles – Handy-Benachrichtigungen auf den PC bringen, Dateien, Bilder oder Links zwischen verbundenen Geräten hin- und herschicken und noch einiges mehr. Man kann sogar am PC direkt auf diverse Nachrichten antworten, wie z.B. WhatsApp oder auch SMS (wer auch immer das noch nutzt). Alles toll, aber eine kleine Funktion war für mich entscheidend und eigentlich kaum mehr wegzudenken: Universal Copy & Paste. Hä … was? Klingt vielleicht kompliziert, ist es aber nicht. Im Grunde handelt es sich um eine Zwischenablage über mehrere Geräte hinweg. Hat man am PC einen Text (z.B. einen Link) in die Zwischenablage kopiert, so kann man einfach auf jedem anderen verbundenen Gerät wie dem Smartphone einfach auf Einfügen gehen und schon hat man Link auch auf dem Handy. So simpel, so genial.

Leider wird nun (unter anderem) genau dieses Feature in der kostenlosen Basis-Variante von Pushbullet nicht mehr verfügbar sein, wie Pushbullet im eigenen Blog bekanntgegeben hat. Wer es weiterhin nutzen möchten, muss ein Pro-Abo abschließen. Dieses schlägt dann monatlich mit 3,33 USD (Jahreabo) oder eben mit 4,99 USD (Monatsabo) zu Buche. Grundsätzlich finde ich es natürlich nicht verkehrt, dass es ein Premium-Abo gibt, irgendwie müssen die sich ja finanzieren. Aber dass gerade diese für mich so tolle Funktion nur noch gegen Bares verfügbar sein wird, ist sehr schade. Müsste ich einmalig für die App einen kleinen Beitrag bezahlen, würde ich das sogar gerne tun. Aber ca. 3,30 € im Monat ist mir dieses Feature – so super es ist – einfach nicht wert.

Ab dem 1. Dezember soll es also losgehen mit den Premium-Accounts. An dem Tag werde ich mich dann wohl auch von Pushbullet verabschieden. Sei’s drum, das Leben geht weiter. 😉

Quelle




2015-11-17T15:46:20+00:00 17. November 2015|Keine Kommentare