Es muss nicht immer das Neuste sein …




Es muss nicht immer das Neuste sein …

Ich mag Technik. Ich mag Computer. Ich mag Smartphones. Bevorzugt Android, aber auch gegen iOS habe ich nichts einzuwenden. (Da meine Frau nur damit klarkommt, muss ich mich zwangsläufig damit beschäftigen. 🙂 )

Trotzdem nutze ich jetzt schon seit über zweieinhalb Jahren mein HTC One M7 – also immer noch dieses uralte Gerät mit all seinen Schwächen. Und wisst ihr was? Ich will aktuell gar kein anderes und neues Handy. Klingt komisch, ist aber so. Ich bin immer noch glücklich damit. Es gibt nichts, was ich vermisse, nichts, was mich so richtig stört.

Das Display ist noch in einem sehr guten Zustand, keine störenden Kratzer, auch das Gehäuse hat keine nennenswerten Macken. Der Akku bringt es immer noch locker über einen Tag (bei meinem Nutzungsverhalten natürlich). Also warum sollte ich mir dann ein neues Gerät anschaffen? Erschwerend hinzu kommt, dass es aktuell kein Smartphone gibt, dass mich wirklich überzeugen kann, bei dem sagen würde, dass ich es unbedingt haben muss.

OK, über den langen Zeitraum wurde mir die Optik (die im Grunde richtig gut ist) etwas langweilig und ich habe mir im Juni – also nach gut 2 Jahren – bei dbrand passende Folien gekauft, um das Aussehen und das Griffgefühl des Handys etwas zu verändern. An dieser Stelle kann ich übrigens eine Empfehlung für die Folien von dbrand aussprechen. Die kleben jetzt seit über fünf Monaten auf meinem Handy und zeigen noch keine Spur davon, dass die sich lösen oder so. Von daher hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt.

htc one m7, dbrand

Und soll ich euch noch etwas sagen? Bis vor ein paar Tagen lief es sogar noch immer mit dem Stock-ROM von HTC, also Android 5.0.2. Erst vor Kurzem kam mir spontan die Idee, doch einfach mal ein Custom ROM zu installieren. Garantie gibt es auf das Gerät eh nicht mehr. Und eine kleine Veränderung der Software kann ja nach zweieinhalb Jahren auch mal nicht schaden. Dazu kommt, dass es seitens HTC keine Updates mehr für das M7 geben wird. Also habe ich gestern den Bootloader entsperrt, mir ein Custom Recovery geflasht und dann CM 12.1 installiert. Damit habe ich immerhin die neuste Lollipop-Version auf dem Gerät und ein paar Sicherheitslücken geschlossen (Stichwort Stagefright). Und wer weiß, vielleicht habe ich Glück und komme auf diesem Weg sogar in Genuss von Android 6 Marshmallow.

Nun ja, was wollte ich damit sagen? Im Grunde wollte ich nur loswerden, dass man auch als ITler, der doch einigermaßen Wert darauf legt, neuste Technik zu nutzen, durchaus auch mit einem zweieinhalb Jahre alten Smartphone noch glücklich und zufrieden sein kann!




2015-11-21T15:05:11+00:00 21. November 2015|4 Kommentare